Die Online-Magierschule "Mystericus" sagt der Langeweile den Kampf an

Die Online-Magierschule "Mystericus" sagt der Langeweile den Kampf an

von Sonja Wambsganß -
Anzahl Antworten: 0

Die Online-Magierschule "Mystericus" sagt der Langeweile den Kampf an

Online-Plattform für Schülerinnen und Schüler mit Knobelaufgaben und Freizeittipps gestartet.

In Unterrichtsfächern wie „Magische Zauberformeln“ oder „Mentale Zauberkünste“ werden spannende Logik- und Matheknobeleien angeboten, die vielleicht sogar die ganze Familie in Atem halten. Grundlage aller Quests ist die Durchführbarkeit zu Hause, ohne dass man außergewöhnliche Materialien benötigt: Für die Experimente in der Küche kommen Zutaten zum Einsatz, die in jedem Vorratsschrank vorhanden sind. Die Bastelprojekte lassen sich mit Papier, Schere und Buntstiften gestalten.

Mystericus - die Zauberschule

Auch wenn die Aufgaben über das Internet abzurufen sind, geht es um eine Beschäftigung der Kinder durch Aktivitäten jenseits des PCs oder Smartphones. Viele Ideen stammen aus der Zeit, als Kinder noch keinen permanenten Zugang zum Internet hatten. Vergessene Spiele, einfache, aber kreative Freizeitaktivitäten lenken von der Frage ab: „Mir ist langweilig, was soll ich machen?“.

Eingebettet sind die Aufgaben in die Geschichte einer Magierschule, in der Novizen auf die Aufnahmeprüfung vorbereitet werden. Die Teilnehmer werden durch aufwendig gestaltete 3D-Animationen durch die einzelnen Fächer geleitet.

"Die Idee zu Mystericus ist zu Beginn der Pandemie entstanden. Wir wollten unbedingt etwas anbieten, dass den Kindern in dieser Ausnahmesituation hilft, eine sinnvolle Beschäftigung zu finden. Das kommt dann auch den Eltern oder Großeltern zugute“, berichtet Geschäftsführer Jannis Daniel Fischer. „Wir haben uns entschieden, auf ein bestehendes Konzept aufzubauen, wir arbeiteten schon seit Monaten an einem Online-Escapegame für Kinder, das in einer Magierschule spielt. So konnten wir auf Grafiken, 3D-Modelle und Inhalte zurückgreifen, die bereits in Vorbereitung waren.“ Dennoch hat die Entwicklung der einzelnen Mystericus-Rätsel länger gedauert als ursprünglich erwartet. In Zusammenarbeit mit internationalen Freelancern konnte das Projekt dann aber auf eine innovative technische Basis gesetzt werden, die die neusten Möglichkeiten der 3D-Animation und Sprachsynthese voll ausschöpft.

Zu den Mystericus-Rätseln