Grumbeere-Quest: Auftaktveranstaltung in Neustadt bei strahlendem Sonnenschein

Grumbeere-Quest: Auftaktveranstaltung in Neustadt bei strahlendem Sonnenschein

von Sonja Wambsganß -
Anzahl Antworten: 0

Schulgarten und Online-Quest – eine tolle Ergänzung

Am Sonntag hat uns das Aprilwetter noch mit Schnee und leichtem Frost überrascht. Mit bangem Blick auf die Pflanzaktion im Schulgarten der Heinz-Sielmann-Schule, die für Montagmorgen geplant war, sind wir nach Neustadt gefahren. Doch bereits am frühen Morgen kam die Sonne raus und die Pflanzkartoffeln konnten von den Schülerinnen und Schülern problemlos in die vorbereiteten Hoch- und Hügelbeete gesetzt werden.

Hartmut Magin,erster Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“, Landwirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Medienpädagogin Sonja Wambsganß mit Schülerinnen und Schülern bei der Vorstellung der "Grumbeere-Quest"

Hartmut Magin, erster Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“, Landwirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Medienpädagogin Sonja Wambsganß mit Schülerinnen und Schülern bei der Vorstellung der "Grumbeere-Quest".

354 Grund- und Sekundarschulen aus ganz Rheinland-Pfalz machen in diesem Jahr bei „Kids an die Knolle“ mit, um in Schulgärten, Hochbeeten und Pflanzkübeln eine Anbausaison lang das Wachstum von Kartoffeln zu beobachten und im Herbst eigene Kartoffeln zu ernten.

Dabei wird ganz praktisch ausprobiert, wie Landwirtschaft im Kleinen funktioniert und wie gesunde Lebensmittel angebaut werden können. Für die Vermittlung von theoretischem Wissen rund um die Kartoffel gibt es seit diesem Jahr die Mehrlesewelt "Grumbeere-Quest", die von der Medienpädagogin Sonja Wambsganß aus Landau vorgestellt wurde.

Sonja Wambsganß M. A. stellt die interaktive Grumbeere-Quest vor.

Sonja Wambsganß M. A. stellt die interaktive Grumbeere-Quest vor.

Die „Grumbeere-Quest“ ist eine digitale Abenteuerreise rund um die Welt der Kartoffel. Unter www.mehrlesewelten.de bietet das flexible Unterrichtswerkzeug viele neue Onlinetools sowie einen Mehrnutzen für Lehrkräfte und SchülerInnen. Eine spezielle Infoebene stellt sicher, dass LehrerInnen einfach auf die Lehrmaterialien rund um das Schulgartenprojekt zugreifen können. Alle Aufgaben können digital über Tablet, White Board und/oder auch klassisch als ausgedruckte Arbeitsblätter eingesetzt werden.

Die auf Moodle basierende „Grumbeere-Quest“ kann auch von Schulen eingesetzt werden, die in 2022 (noch) nicht offiziell bei „Kids an die Knolle“ teilnehmen oder die keine Pflanzmöglichkeit auf dem Schulgelände haben.